Dienstag, 14. Juni 2016

Hornberg rappt märchenhaft

Zweierpasch rappt mit 550 Schülern aus Deutschland und Frankreich in Hornberg

Die HipHop-Gruppe Zweierpasch aus Freiburg/Kehl hat am Montag, 13. Juni, in Hornberg Station auf ihrer Märchen-Tournee gemacht. Vor 500 Schülern aus dem Kinzigtal und dem benachbarten Frankreich rappten die Zwillingsbrüder Felix und Till Neumann in der Stadthalle. Zwischendurch  sprang ein lebensgroßer Kater auf und über die Bühne.


Zweierpasch / Double Deux
Zweierpasch spielten neben ihren Klassikern wie „Grenzgänger/Frontalier“ oder „Kleine Helden“ an diesem Vormittag inbesondere die Songs ihres neuen Albums. Auf Rapconte haben sich die Rapper in untypische Gefilde gewagt. Die lyrischen Grenzgänger verwandeln Märchen wie Hänsel und Gretel oder das Tapfere Schneiderlein in HipHop-Songs. Und das auf zwei Sprachen: Deutsch und Französisch.



„Wir wollen die Leute motivieren, die Sprache ihres Nachbarn zu lernen“, sagt Till Neumann. Gerade hier in der Grenzregion sei es super wichtig, sich verständigen zu können. Neumann hat selbst in jungen Jahren Französisch gelernt, um französische Songtexte zu verstehen. „Musik ist magisch, sie schlägt Brücken zwischen Menschen und Ländern“, betont der Musiker, der viele Jahre in Frankeich verbracht hat und mittlerweile in Freiburg lebt.


Konzerte der Rapconte Tournee
So soll es auch mit der Rapconte-Tournee sein. Seit Februar geben die Zwillinge im Ortenaukreis und Straßburg Workshops, Fortbildungen für Lehrer und spielen Konzerte. Bei den Workshops rappen sie mit deutschen und französischen Schulklassen ihre Märchensongs und arbeiten kreativ dazu. „Die Schüler haben riesigen Spaß dabei und lernen ganz unbewusst eine Sprache“, erklärt Felix Neumann, der in Kehl wohnt. Zu jedem ihrer sechs Lieder haben Zweierpasch zweisprachige kostenlose Unterrichtsmaterialien erstellt. Diese können auf rapconte.blogspot.com kostenlos heruntergeladen werden (Download). Bei den Fortbildungen vermitteln sie Lehrern, wie Rap im Unterricht eingesetzt werden kann. Und ganz konkret auch die Märchen.
Hellmut Schoffer Stiftung

Rapconte wurde von Zweierpasch initiert, wird jedoch inzwischen von mehreren Partnern gefördert: Insbesondere der EurodistrictStraßburg-Ortenau, die Stadt Kehl, Märchenland - Zentrum für Deutsche Märchenkultur, die Académie de Stasbourg, das Regierungspräsidium Freiburg, der Stadtjugendring Kehl und die Hellmut Schoffer Stiftung sind Projektpartner.

Letztere hat das Konzert in Hornberg organisiert. Hellmut Schoffer ist begeistert: "Die Kooperation ist für uns ein Glücksfall. Es ist mit der Veranstaltung gelungen, den Gedanken des europäischen Zusammenseins für unsere Schüler weiter zu bringen“, sagt der Stiftungsleiter. Für ihn machen Zweierpasch „großartige Musik“. In Zukunft will er weitere Aktionen in diese Richtung initiieren.

Durch die Projektpartner sind alle Rapconte-Angebote für Schulen gratis. Für Lehrer aus dem Eurodistrict gibt es die Rapconte-CD auf Anfrage bei Zweierpasch kostenlos. Eine Mail an zweierpasch@gmx.de genügt.

https://www.youtube.com/watch?v=qirf6PuZPO0&feature=youtu.be
Zweierpasch - Le Chat Botté (Video)
In der Stadthalle ist die Stimmung mittlerweile am Siedepunkt. Ausgelassen springen die Schüler mit Zweierpasch um die Wette. Plötzlich gesellt sich noch ein weiteres fabelhaftes Wesen dazu: Ein lebensgroßer Kater hüpft über die Bühne. „Wie ist die Katzeee?“, rufen die Rapper. „Die Katze ist coooool“, schallt es zurück. Dass der Gestiefelte Kater sogar Breakdance kann, zeigt er im Video zum Song. Den gibt’s auf YouTube: Le Chat Botté.


Mehr Informationen: rapconte.blogspot.com 
Bildergalerie vom Konzert: Zweierpasch in Hornberg 
Pressartikel: Baden Online (14.06.2016), Schwarzwälder Bote (erscheint am 15.06.2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen