Montag, 1. August 2016

Tourneeende: Grenzgebiet goes Märchen

Rapconte - Flyer der Zweierpasch Tournee
Die Rapconte-Märchenrap-Tournee der deutsch-französischen Musik- und Bildungsinitiative Zweierpasch geht zu Ende. Über 2.000 Schüler und 100 Lehrer aus der Ortenau und dem Elsass besuchten die Veranstaltungen. Das Angebot startete im Februar mit Workshops und zwei Lehrerfortbildungen. Die Tournee endete in fünf stimmungsvollen Konzerten der sechsköpfigen Band in Kehl, Strasbourg, Oberkirch, Hornberg und in Sélestat.


Zweierpasch in Sélestat
Lichtermeer im Konzertsaal Les Tanzmatten in Sélestat. 250 deutsche und französische Schüler verwandeln die Zuschauerränge mit den leuchtenden Displays ihrer Handys in eine Märchenwelt. Die Zwillingsrapper Till und Felix Neumann performen den letzten Song des Abends: „Mon Chemin/Mein Weg“. Die Welt scheint für einen kurzen Augenblick stillzustehen. Nur einige Takte zuvor schallte es durch die Zuschauerreihen: „Der Kater, der Kater, le chat et ses bottes, die Stiefel geschnürt und schon ist er fort.“ Textsichere Schüler unterstützen die Rapper lautstark im Refrain, den sie nicht nur aus dem Video der Band kennen, das seit April jeder Schüler des Eurodistrikts gesehen zu haben scheint.


Till & Felix Neumann - HipHop-Pädagogen
In 15 Klassen auf beiden Seiten des Rheins arbeiteten die HipHop-Pädagogen Till und Felix Neumann in Workshops, um Lust an Fremdsprache und dem Austausch mit Schülern des Nachbarlandes zu wecken. Den Unterrichtseinsatz an allen Schulen des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau ermöglichten Lehrerfortbildungen in Straßburg und Offenburg. Zweierpasch stellt hierzu auch zukünftig Unterrichtsmaterialien kostenlos zur Verfügung (Download). Am häufigsten eingesetzt wurde dabei ihre Rapversion des Gestiefelten Katers, der Song der gleichzeitig als erste Single des Albums veröffentlicht wurde.




Rapconte-Workshop in einer Schule
Mit einbezogen wurden in das Projekt auch Flüchtlingsklassen, unter anderem aus dem Max Planck Gymnasium Lahr. „Wir haben im interkulturellen Ansatz die Chance gesehen, auch Flüchtlingen das Grenzgebiet näher zu bringen. Das ist für sie ihre neue Heimat und so sehen sie gleichzeitig, dass auch andere hier sprachliche und kulturelle Herausforderungen zu meistern haben“, so Felix Neumann, der neben Zweierpasch auch in der Flüchtlingsintegration tätig ist. 
 

Zweierpasch auf Rapconte-Tournee
Zweierpasch waren schon in Afrika, der Ukraine und bei Joachim Gauck. Im Oktober gehen Sie auf Tournee durch Kasachstan. Mit zweisprachigen, politisch-poetischen Texten und einer virtuosen Band prägen sie die HipHop-Szene auf ihre ganz eigene Art und Weise. „Musik ist ein universelles Medium der Verständigung, HipHop eine weltweit verständliche Sprache“, sagt Rapper Till Neumann. Er und sein Bruder engagieren sich musikalisch für Toleranz und Frieden. Sie sind sicher: „Musik kann vielleicht keine Berge versetzen - aber sie überwinden.

Nachberichte und Fotos der Tournee sowie weitere Termine von Zweierpasch gibt es auf www.zweierpasch.com. Die CD „Rapconte – Deutsch-französischer Märchenrap“ ist auf allen gängigen Plattformen (Amazon, iTunes, ..) für 10 Euro als CD und MP3 erhältlich und kann auch in ausgewählten Fachgeschäften in Freiburg, Offenburg und Kehl erworben werden (Adressen hier).

Das Projekt Rapconte wird unterstützt von zahlreichen Partnern, unter anderem dem Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau, der Académie de Strasbourg/Maeri, Märchenland – Zentrum deutsche Märchenkultur (Berlin), dem Kulturbüro der Stadt Kehl, dem Stadtjugendring Kehl sowie Rummelplatzmusik (Berlin). Eine mögliche zweite Tournee im Grenzgebiet ist derzeit in Planung. Die bisherigen Angebote (Workshops und Konzerte) werden in jedem Fall weiter bestehen. Informationen gibt es auf Anfrage direkt bei Zweierpasch (Mail: zweierpasch@gmx.de).

Kontakt: Till und Felix Neumann, zweierpasch@gmx.de , www.zweierpasch.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen