Journal de bord

Märchen-Probe: Zweierpasch in ihrem Freiburger Bandraum


Projekt-Tagebuch / Journal de bord
  • 22.03.16: Eigentlich war heute ein ganz normaler Tag. 7 Uhr klingelt der Wecker. aufstehen, Zeitung lesen, frühstücken, in die Redaktion radeln. Dann schreibt Felix: Das Album ist aus dem Presswerk gekommen. Ein Jahr Arbeit gepresst auf eine kleine Scheibe. 1000-fach. Nein, kein normaler Tag. Einer für die Ewigkeit.
  • 14.03.16: Heute Vollgas-Tag. Das Album ist schon einige Tage im Presswerk. Der offzielle Releaseday steht auch fest (siehe Rubrik "CD"). Auf Anfrage können wir aber schon durchaus vorher mal ne Ausahme machen.
  • 01.03.16: Immer mehr Termine kommen zusammen für die Tournee. Geil. Leider auch mehr Anfragen als wie annehmen können. Checkt die Rubriken "Workshops", "Formations" und "Concerts", da tragen wir alles ein. Anmeldungen für Konzerte und Fortbildungen direkt an uns! (zweierpasch@gmx.de)
  • 11.02.16: Großes Loch im Tagebuch. Sorry. Sind auf der Zielgeraden fürs Album. In zwei Tagen soll es fertig sein. Stefan mastert die Songs, Nicole gibt dem Cover den letzten Feinschliff, wir checken alles gegen, organisieren Termine, schreiben Texte, proben die Songs, planen die Workshops. Alles glüht.
  • 09.02.16: Heute die letzten Töne für's RAPCONTE Album aufgenommen. Uff, yeah, bamm! Dickes Lob an die ganze Truppe. Leidenschaft, Liebe und langer Atem sind eure zweiten, dritten und vierten Vornamen. Die Zielgerade meistern wir mit Verve im Muhammad-Ali-Tänzelschritt. Grätschen gehen ins Leere, Grenzendichtmacher lassen wir doppelt sehen und die Gebrüder Grimm würden's gerne noch miterleben. Hau ruck!
  • 19.1.16: Die ersten Mixes werden final. Probehören auf allen Wegen: kleine Boxen, große Boxen, gute Kopfhörer, schlechte Kopfhörer, Auto, Smartphone. C'est pas encore au top, mais on n'en est pas loin !
  • 15.1.16: Heute war zweite Probe für unser Vesoul-Konzert. Das wird! Freuen uns auf die Stadt, die schon Jacques Brel so großartig besungen hat: Jacques Brel - Vesoul
  • 8.1.16: Répétition Rapconte avec les musiciens. Hansel et Gretel et Le Chat Botté en live - ca groove ! On se prépare pour les jouer à Vesoul.
  • 06.01.16: Der Termin für die erste Rapconte-Lehrerfortbildung in Strasbourg steht. Wir laden alle interessierten Deutsch- und Französischlehrer aus dem Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau am 23.03. in den Räumlichkeiten des pädagogischen Medienzentrums CANOPE ein. Die kostenlose Veranstaltung ist für den Nachmittag/Abend geplant. Die Fortbildung auf deutscher Seite wird voraussichtlich in Offenburg stattfinden. Weitere Infos folgen.
  • 05.01.16: Neues Jahr, neues Glück! Das Rapcont-Team gibt weiter Vollgas. Letzte Meilensteine: Cover/Artwork so gut wie fertig. Alle Songs fertig. Gehen jetzt ins Mixing-Studio. Erste Termine für Märchentournee stehen (-> Dates). Wow, große Schritte mit Siebenmeilenstiefeln Richtung Märchentournee!
  • 25.12.15: Tweet: "Premiere des selbstgeschriebenen Zwillinsmärchens: Die Zwei und der Berg" (mit Teaser auf Instagram)
  • 06.12.15: Artikel: "Rapconte - Märchentournee rückt näher"
  • 05.12.15: Den ganzen Tag gestern im Studio verbracht. Hänsel & Gretel & RAPunzel-Raps sind im Kasten, ein großer Schritt. Zudem leichte Ausbesserungen an anderen Songs vorgenommen, die uns unsere fabelhafte Französisch-Lektorin Margo angestrichen hat. Ja so ist das, als nicht-Muttersprachler. Aber wir lernen jedesmal selbst dazu.
  • 01.12.15: Faire une belle pochette est toujours un grand défi. On a plein d'idées sur la table, mais pas encore celle dont tout le monde dit : C'est caaaaa !
  • 29.11.: Oyez oyez, braves gens ! Ein Zweierpasch schläft nicht, fragt Mario Götze. Weitere Aufnahmen im Kasten, trotz kleines Knock Outs zum Wochenend-Beginn.
  • 26.11.: Heute Austausch zur Kooperation mit Kreismedienzentren im Ortenaukreis (vergleichbar der CRDP/CANOPÉ in Frankreich) im KMZ Lahr. Geplant: Zusammenarbeit für Lehrerfortbildungen & CD-Verbreitung an Schulen. Zudem Möglichkeit der Aufnahme junger Nachwuchs-Rapper durch die Medienexperten. Tippi-toppi!. 
  • 25.11.: Dieser Stefan Harth hat uns nicht nur auf der famosen Ukraine-Tournee begleitet, er bastelt die Tage auch intensiv an den Beats für unsere Rapconte-Songs. Die ersten Hörproben sind da. Halleluja, das wird richtig groß!
  • 16.11.: Unser eigenes Märchen nimmt immer mehr Form an. Erst haben wir die Geschichte entworfen. Dann haben wir dazu einen Raptext geschrieben. Jetzt haben wir die Geschichte in Reinform gebracht, so dass sie auch von allen Schülern als Geschichte nachgelesen werden kann. Ist irgendwie ein typisches Märchen, irgendwie aber auch nicht. Der Sound unserer Band dazu geht richtig gut rein. Jetzt sitzen wir gerade an den Übungsblättern zum Song. Lasst Euch überraschen!
  • 13.11.: Felix war gerade auf den Spuren der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm in Kassel, die nicht nur viele der heute noch spannendsten und bekanntesten Märchen geschrieben haben sondern auch als Sprachwissenschaftler und Politiker aktiv waren. Als Herausgeber der Standardwerke "Deutsches Wörterbuch" und "Deutsche Grammatik" gelten sie als Mitbegründer der Germanistik und zukünftig dann auch als Ursprungsquelle für Rapconte! Respekt, ihr zwei Brüder.
  • 09.11.: Etape par etape : Dickes Probe- und Recordingwochenende. "RAPunzel" und "Le vaillant petit tailleur" sind halbwegs im Kasten. Ein Video von der Recordingsession mit Phil und Momo gibt's hier: http://on.fb.me/1ScXUpy 
  • 29.10.: COMEBACK! Zweierpasch waren mit dem Goethe Institut und dem Institut Français auf Ukraine-Tournee. Verrücktes, mega spannendes Abenteuer. Jetzt finden wir zurück in die Spur und widmen uns wieder der Welt der Märchen. Wer bereits jetzt Zwerge und Feen sehen will, sollte nach Lahr auf die Chrysanthema oder aber unseren Zweierpasch Instagram-Account checken! 
  • 15.10.: Il y'a du nouveau ! Nos amis bäärlinois de « Märchenland - Deutsches Zentrum für Märchenkultur » ont lancé une rubrique « RAPCONTE » sur leur site web. On en est rapcontents ! :) 
  • 14.10.: Ein langer Atem zahlt sich aus! Seit heute begrüßen wir offiziell die MAERI/Académie de Strasbourg (entspricht in etwa dem Bildungsministerium der Region Elsass) als Projektförderer und Projektpartner von Rapconte. Ja, das macht uns richtig happy!
  • 08.10.: 23.58 Uhr. Donnerstagnacht. Vier Stunden am eigenen Märchen geschrieben. Wie kriegt man eine so lange Geschichte in zwei Sprachen in vier Minuten erzählt? Uff. Aber es wird. Der Irland-Spiel gegen Deutschland war sowieso zum Wegschauen.
  • 06.10.: Grafik, Grafik, Grafik, alles ist Grafik. Von Freiburg über Strasbourg bis nach Marokko ...
  • 28.09.: Am Wochenende weitere Aufnahmesession mit unseren Musikern in Freiburg, dieses mal zu "Hänsel & Gretel" & "Rap-RAPunzel". Parallel läuft die Erarbeitung des pädagogischen Begleitmaterials an, da hauen wir doch mal ein kleines "Boomschakalakka" raus!
  • 24.09.: Das eigene Zwillingsmärchen nimmt musikalisch und raptechnisch Form an. Wir feilen noch am richtigen Sprachenmix. Am Wochenende steht die nächste Studiosession mit unseren Musikern bevor. Dann wird wieder was weggewuppt (liebe Franzosen, dieses Wort braucht ihr nicht kennen, gibt es nicht).
  • 15.09.: Tapfer ist das Schneiderlein und Schneid hat er auch. On a bossé ces derniers jours sur l'incroyable histoire du vaillant petit tailleur. Gestern erfolgreiche séance studio. Et hop, ça, c'est fait !
  • 13.09.: Week-end intense : Bereits einen Teil der Aufnahmen im Proberaum mit unserer Band gewuppt. Das groovt, Baby! Es geht gut voran, wir bleiben auf dem Gaspedal.
  • 10.09.: Ce matin j'ai été interviewé par Radio Arc en ciel (Strasbourg) pour parler de Rapconte. Pas toujours évident en francais - mais bon, ca a été :)
  • 06.09.: Da haben wir den Salat: Da beide von uns ein eigenes Märchen geschrieben haben, liegen nun zwei vor. Beide gut, welches nehmen? Hmm....
  • 03.09.: Les vacances chez les ch'tis sont géniales ! Grâce à la pluie du noooord, on peut même corriger nos textes avec Margaux. Expression du jour : C'est casse-bonbon ! :)
  • 02.09.: Les enregistrements du Chat Botté sont dans la boite, ainsi que le premier mixage, entre miaulements et ronronnements...
  • 28.08.: Derzeit feilen wir bereits an unserem eigenen Märchen. Ein paar Details können schon verraten werden: Es geht um Zwillinge, Gewieftheit und eine gewisse Unzertrennlichkeit ... wie sollte es anders sein, bei Zwillingsautoren.
  • 25.08.: Afin d'encourager l'usage du matériel pédagogique Rapconte dans les écoles de l'Eurodistrict, des documents traitant du rap comme outil d'apprentissage seront bientôt mis à disposition à la bibliothèque de notre partenaire de projet CANOPE, réseau de création et d'accompagnement pédagogiques de Strasbourg.
  • 20.08.: Eurojournalist berichtet über das Projekt, sehr schön: "Märchenhafter Rap"
  • 19.08.: Den Gestiefelten Kater haben wir schon im Mai 2014 in Lörrach beim deutsch-französischen Märchenfestival gespielt. Gerade die letzten Feinheiten am Text gemacht. Saucool, dieser Kater!
  • 18.08.: Ein gutes halbes Jahr Vorbereitung, Projektanträge schreiben, Projektplan ausbrüten, Projektkalkulation, Kompositionsideen sammeln. Da macht der Kick-Off um so mehr Spaß. Wenn sogar der Oberbürger Straßburgs und Präsident des Eurodistrikts Straßburg-Ortenau, Herr Roland Ries, das Projekt "innovativ und fördernswert" findet, kann da doch eigentlich nichts mehr schiefgehen. Und ein dickes Team haben wir auch außen rum! Let's go, wagen wir den Spagat zwischen Märchen und HipHop! Danke auch jetzt schon mal an unsere Projektpartner für ihr Vorabvertrauen!
  • 18.08.2015: Coup d'envoi. Ab heute berichten wir regelmäßig im Tagebuch über unsere Arbeiten im Projekt. Die erste Phase ist sowieso etwas weniger öffentlich. Wir erarbeiten unsere Märchen-CD, das heißt: digitalen Bleistift spitzen, Texte schreiben, Beats mit unseren Musikern komponieren, CD pressen lassen, Artwork ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen